Tapes, Kinesiotapes und klassische Pflasterverbände, Taping in der Emea Heilpraxis, Lörrach. Bei Belastungs- und Entzündungsschmerz, bei Sportunfällen wie Verstauchung, Bänderriss und -überdehnung, Knochenbruch, Kapselriss. Stabilisierung der Gelenke.

Tapes (Pflasterverbände)

Klassische Tapeverbände und kinesiologische Tapes

> Klassische Tapeverbände

Bei klassischen Tapeverbänden verwendet man unelastisches Pflastermaterial. Diese Tapes dienen der Ruhigstellung sowie der Stabilisation von Gelenken und finden ihre Anwendung häufig nach Sportunfällen. Generell, insbesondere beim Hallensport, werden sie auch präventiv eingesetzt.

> Kinesiologische Tapes

Bei den kinesiologischen Tapes werden elastische, ebenfalls selbstklebende Materialien verwendet. Je nach Anwendung kann man damit unterschiedlichste Therapieerfolge erzielen:

  • Aktivierung der Selbstheilung
  • Einfluss auf das viszerale System (Bindegewebe, Faszien)
  • Reduzieren von Belastungs- und Entzündungsschmerz
  • Steigern des Lymphabflusses
  • Unterstützung der Gelenkfunktion
  • Verbessern der Blutzirkulation